Unsere Produkte

WIR BERATEN SIE GERN!

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung?

info@uvconcept.com

+49 3641 327 9697

ANFRAGE
PURION 1000 H OTC
PURION 1000 H OTC
PURION 1000 H OTC
PURION 1000 H OTC
PURION 1000 H OTC
PURION 1000 H OTC
PURION 1000 H OTC
PURION 1000 H OTC

PURION 1000 H OTC

Plus - mit Lebensdauerüberwachung
€669,00

*inkl. ges. MWSt

Lieferzeit 1-2 Tage

Wähle die passende Überwachungsstufe:

Beschreibung

Mit Hilfe der PURION 1000 H lassen sich auf Basis des physikalischen Prinzips der UV-C-Desinfektion gezielt Legionellen in einem Warmwasserkreislauf abtöten. Bei dieser Art der Desinfektion wird das Wasser mit UV-C-Licht beleuchtet, das DNA-Verbindungen auflöst. Legionellen werden dadurch zuverlässig abgetötet, besser und vor allem effizienter als bei anderen Verfahren. Gerade in stromsparenden Systemen, wie bei der Erhitzung von Wasser durch ein Solarpanel mit Wärmetauscher werden grenzwertige Temperaturbereiche von 40-50°C erreicht, in denen sich Legionellen sehr wohlfühlen. Der beliebte, aber extrem teure Trick der Erhitzung des Wassers auf 70°C hat hier wenig Sinn, da die Stromeinsparung durch das Solarpanel damit überflüssig wird. Um dieser teuren Lösung aus dem Weg zu gehen, bietet sich die UV-C-Desinfektion an. Durch eine sehr stromsparende Lampe mit außerordentlich hoher Lebensdauer kann hier zusätzlich Geld gespart werden. Selbst ein Einsatz in Einfamilienhäusern mit bis zu 6 Personen macht sich bezahlt. Mit der PURION 1000 H kann man sich sicher sein, sich beim Duschen oder Baden keine von Legionellen ausgehende Desinfektionskrankheit zuzuziehen.

Durch ein Weitspannungsvorschaltgerät ist diese Anlage für einen Spannungsbereich von 85-264V ausgelegt und kann so in vielen verschiedenen Ländern zum Einsatz kommen. Die Anlage ist mit einem Eurostecker ausgestattet und kann darüberhinaus mit einem Adapter (nicht inklusive) auch für andere Steckerarten verwendet werden.

Diese UV-C-Desinfektionsanlage von PURION erfüllt alle technischen Voraussetzungen der Trinkwasserverordnung. Der verwendete Edelstahl 1.4571 wird auch in der Lebensmittelindustrie und erfüllt damit die Norm. Unter Einhaltung der vorgeschriebenen, maximalen Durchflussmenge wird die geforderte UV-C-Dosis von 400 J/m² bei einer UV-C-Transmission von 90% T1 cm geleistet. Somit erreicht diese UV-C-Anlage eine Desinfektionsrate von 99,99%, die der Gesetzgeber vorschreibt. Aus markenschutzrechtlichen Gründen besitzt diese Anlage kein DVGW-Zertifikat, daher ist in Einzelfällen mit dem Gesundheitsamt zu klären, ob die UV-C-Desinfektionsanlage verwendet werden kann.

Technische Daten

HerstellerPURION GmbH
ReaktorEdelstahl 1.4571
Anschluss AußengewindeR 1"
DichtungFPM
Dimensionen (L x B in mm)420 x 42
Flanschabstand340 mm
Gewicht2 kg
Strahlernutzungsdauer8.000 h
Anzahl der Strahler1
Dosis400 J/m²
Maximale Temperatur 90 °C
GehäuseschutzartIP 65
Elektrischer Anschluss110 - 240 V, 50 - 60 Hz
Leistung42 W
Absicherung10 A
DichtungFPM
Wassertemperatur2 °C bis 90 °C

Download

Zum Download stehende Dokumente

Datenblatt 1:Herunterladen

Lieferumfang

- UV-Desinfektionsanlage
- UV Lampe (42 W)
- Bedienungsanleitung

Zubehör

  • PURION Montageset Singles Typ 1
    €23,99
  • PURION Service-Kit
    €22,99
  • PURION UVC Lampe 42 W
    €103,99

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Kann die Anlage überhitzen?

Bei den Heißwasseranlagen PURION 1000 H und 2500 H kommt es zu keinerlei Überhitzungsrisiko, da die Lampen für diese Temperaturbereiche ausgelegt sind.

Woher weiß ich, welche UV-C Anlage die richtige für mich ist?

Die Heißwasseranlagen werden direkt in den Kreislauf eingebaut, die max. Durchflussgeschwindigkeit ist daher direkt von der Leistungsfähigkeit der Zirkulationspumpe abhängig. Bei Häusern ab 5 Wohneinheiten empfehlen wir die PURION 2500 H. Unser Kundendienst steht Ihnen zur Bestimmung der idealen Dimensionierung der notwendigen Anlage gern zur Verfügung.

Warum muss die UV-C-Lampe nach 8.000h (nur bei Heißwasseranlagen) bzw. 10.000h (bei allen anderen Anlagen) gewechselt werden, obwohl diese noch funktioniert?

Jede UV-C-Lampe weist einen technisch bedingten Leistungsabfall der UV-C-Leistung auf. Der Hersteller garantiert, dass die Anlage nach 10.000 Stunden noch 60% UV-C-Leistung erreicht. Die angegebenen Daten zu den Anlagen beziehen sich auch immer auf diese 60% Leistung. Ab einer Laufzeit von 10.000 Stunden nimmt der Leistungsabfall allerdings weiter zu, die Lampe funktioniert dann zwar noch, aber es entsteht nicht mehr genügend UV-C-Leistung für ein optimales Desinfektionsergebnis.

Können diese Anlagen zuverlässig zur Beseitigung von Legionellen eingesetzt werden?

In der H-Reihe von PURION sind spezielle Amalgamlampen verbaut, die eine hohe Wirksamkeit in Heißwasser haben. Dadurch können gezielt Legionellen auch in größeren Wasserströmen abgetötet werden.

Wofür benötige ich einen Sensor und inwiefern unterscheidet sich dieser von der Lebensdauerüberwachung?

Ein UV-C-Sensor dient dazu, die abgegebene UV-C-Leistung direkt an der Lampe zu messen. Das gewährleistet eine wesentlich höhere Sicherheit für den Nutzer, da ein Leistungsabfall direkt signalisiert wird. Dies kann eine zu schlechte Transmission oder aber auch ein natürlicher Leistungsabfall der Lampe durch das Eerreichen der empfohlenenmaximalen Betriebsdauer von 10.000 Stunden sein.

Welche UV-C-Dosis wird verwendet ?

Für eine sichere Desinfektion nutzen wir eine UV-C-Dosis von 400 J/m². Diese Leistung ist aussreichend, um unter Einhaltung der vorgegebenen Durchflussmenge und Transmission, eine Desinfektionquote von 99,99% zu erzielen. Somit kann Wasser aus einem Tank oder Behältern zielgenau aufbereitet werden.

Wann benötige ich eine Lebensdauerüberwachung?

Eine Lebensdauerüberwachung empfiehlt sich für alle Nutzer, die die Anlage nicht permanent eingeschaltet lassen. Ein Wechsel der Lampe alle 10.000 Stunden wird empfohlen, da der Hersteller darüber hinaus nicht für die Leistungsfähigkeit, also die Menge der zur sicheren Desinfektion notwendigen UV-C-Strahlendosis, garantiert.