Zum Hauptinhalt springen
Autarke Trinkwasserversorgung
für Liegenschaften ohne Wasseranschluss, Reise & Expedition

Unsere Produkte

Wir beraten Sie gern.

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung?

Kompaktsysteme

Die Kompaktsysteme kommen bei mobilen Anwendungen wie Camping und Expeditionen oder in Marktwagen und Foodtrucks zum Einsatz. Die Konfiguration der Anlagen kann optimal an die erforderlchen Einsatzbedingungen angepasst werden. So sind z.B. 12/24V oder 230V zur Stromversorgung sowie maximal 3 Filteroptionen verfügbar. Grob- und Feinpartikel-, Aktivkohle- sowie Eisenfilter bereiten das Wasser optimal auf den Desinfektionsvorgang in dem verbauten Reaktor vor. Mithilfe des 10W UV-C-Strahlers können 400l Wasser pro Stunde zur Verfügung gestellt werden, ohne dass weitere Chemikalien notwendig sind. 

Die Kompaktsysteme können werkseitig mit einer Pumpe ausgestattet oder ohne ausgeliefert werden, wenn sie in einen Wasserkreislauf eingebaut werden sollen, in dem bereits eine Pumpe aktiv ist. Nach 10.000h Betriebsstunden wird ein Strahlerwechsel empfohlen, der ohne Spezialwerkzeuge ausgeführt werden kann. Eine optionale  Lebensdauerüberwachung zeigt an, wenn dieser nötig wird.

Jede UV-C-Lampe weist einen technisch bedingten Leistungsabfall der UV-C-Leistung auf. Der Hersteller garantiert, dass die Anlage nach 10.000 Stunden noch 60% UV-C-Leistung erreicht. Die angegebenen Daten zu den Anlagen beziehen sich auch immer auf diese 60% Leistung. Ab einer Laufzeit von 10.000 Stunden nimmt der Leistungsabfall allerdings weiter zu. Daher funktioniert die Lampe zwar noch, aber es entsteht nicht mehr genügend UV-C-Leistung für ein optimales Desinfektionsergebnis.

Eine Lebensdauerüberwachung empfiehlt sich für alle Nutzer, die die Anlage nicht permanent eingeschaltet lassen. Ein Wechsel der Lampe alle 10.000 Stunden wird empfohlen, da der Hersteller darüber hinaus nicht für die Leistungsfähigkeit, also die Menge der zur sicheren Desinfektion notwendigen UV-C-Strahlendosis, garantiert.

Die korrekte Dimensionierung der Anlagen richtet sich nicht nach dem maximalen Tagesverbrauch sondern dem erwarteten maximalen Spitzensatzes und ist daher von der Leistungsfähigkeit der Pumpe abhängig.

Es ist zu beachten, dass keine Netzteile mit gepulster Spannung verwendet werden, dadurch kann die Anlage irreparable Schäden erleiden.

Ja, das ist möglich. Zum Zünden der Lampe wird jedoch immer die Verwendung einer Batterie empfohlen. Zudem sollte immer ein Solarregler eingesetzt werden.