Zum Hauptinhalt springen
Blog
Infos rund um das Thema Wasser und Anwendungsbeispiele unserer Produkte

Unsere Produkte

Wir beraten Sie gern.

Sie haben Fragen oder wünschen eine individuelle Beratung?

Legionellen im Warmwasser

Legionellen sind ein Thema, das jeden Hausbesitzer, Vermieter und Leiter von öffentlichen Einrichtungen angeht, da diese zu starken gesundheitlichen Problemen führen können. Um gegen Legionellen vorzugehen wird oftmals der einfache und teurere Weg der thermischen Desinfektion gewählt, das heißt: Im Keller die Thermostate der Heißwasseranlage erhöhen. Gerade für Vermieter ist das eine einfache und schnelle Lösung. Mit unseren PURION UV Anlage bieten wir dafür jedoch eine kostengünstige Alternative an, die gerade in Zeiten von explodierenden Gaspreisen bares Geld spart und zusätzlich die Umwelt schont. Nach der Installation einer PURION Anlage kann die Temperatur im Heißwasserspeicher abgesenkt werden.

Wenn der Entschluss gefasst ist die Betriebstemperatur des Boilers abzusenken und somit auf die kostspielige thermische Desinfektion zu verzichten, kann mit unseren UV Anlagen von PURION eine geeignete und DVGW konforme alternative Desinfektion eingesetzt werden. Die legitime und effektive Verwendung von UV Desinfektion wird im DVGW Arbeitsblatt W551 explizit beschrieben.

Was kann durch den Einsatz einer UV Anlage im Vergleich zur Thermischen Desinfektion gespart werden?

Unter Berücksichtigung der laufenden Kosten der PURION UV Anlage können pro:

  • Einfamilienhaus bis zu 460€1
  • Mehrfamilienhaus bis zu 1.190€2

gespart werden.

Beachten Sie dazu unsere umfangreiche Amortisationsrechnung:

Welche Desinfektionsverfahren beschreibt das DVGW Arbeitsblatt W551?

  • chemische Desinfektion: Das Arbeitsblatt beschreibt selber, dass um eine nötige chemische Desinfektionsleistung zu erreichen, alle Grenzwerte für die zu verwendeten Chemikalien bspw. Chlor überschritten werden müssen, es stellt demzufolge keine Alternative dar. Alleine zur Inbetriebnahme kann eine Stoßchlorung sinnvoll sein.
  • thermische Desinfektion: Damit das Wasser auch im Rücklauf noch eine Temperatur hat, bei der ein Desinfektionseffekt eintritt, sollte die Temperatur im Kessel auf 60°C eingestellt werden. Dies ist aufwendig und teuer, zudem sollte insbesondere für die ersten Abnehmer ein Verbrühschutz eingebaut werden.
  • UV Desinfektion: Nach Arbeitsblatt W551 können die mit dem Wasser transportierten Legionellen bei ausreichender UV-Bestrahlung zuverlässig abgetötet werden. Damit Durch- und Rückverkeimungseffekte verhindert werden, soll das System periodisch gespült und thermisch oder chemisch desinfiziert werden.

Was ist beim Absenken der Betriebstemperatur zu beachten?

  1. Die UV Anlage muss direkt nach dem Heißkessel eingebaut werden, da das frisch erwärmte Wasser zuerst durch die UV Anlage geleitet wird.
  2. Wir empfehlen einen dauerhaften Betrieb der UV Anlage, weil dadurch die Lebensdauer der Lampe verlängert, die höchste Sicherheit gewährleistest auch Strom gespart wird. Denn beim Zünden der Lampe wird die meiste Energie verwendet.
  3. Wir empfehlen das alle zwei Wochen eine thermische Desinfektion auf 70 °C eingestellt und min. 10 Minuten aufrechterhalten wird.
  4. (optional) in Häusern mit mehreren Wohnungen, in denen einzelne Wohnungen selten oder gar nicht bewohnt sind, empfiehlt es sich vor die Wohnung eine zusätzliche UV Anlage zu installieren um Rückverkeimungseffekte zu verhindern.

Welche Anlagen empfehlen wir für private Haushalt?

Einfamilienhäuser: PURION 1000 H
Mehrfamilienhäuser: PURION 2500 H

Bitte beachten Sie dazu auch unsere Produktempfehlungen:

 

Welche Anlagen empfehlen wir für gewerbliche Zwecke?

Bei gewerblichen Objekten empfehlen wir grundsätzlich unsere DVGW zertifizierten Anlage

Bitte beachten Sie dazu unsere Produktempfehlungen: